Lehre nach der Matura

Die Matura ist bestanden, die Maturareise gebucht. Doch was nun? Studium? Oder doch lieber eine Ausbildung?

Die Berufswahl ist eine wichtige Entscheidung für die Zukunft. Möchtest Du statt direkt in ein theoretisches Studium einzusteigen lieber erstmal etwas Praktisches fürs Leben lernen? Und dabei auch noch Dein erstes eigenes Geld verdienen?

Mit einer Lehrausbildung in der Tiroler Industrie bist Du mittendrin im Job, statt Teil der „Generation Praktikum“ zu sein. Du steigst direkt in den Arbeitsmarkt ein, was Dir einen Vorsprung verschafft.

Im Alltag im Lehrberuf hört man nicht nur von abstrakten Dingen, sondern erlebt, packt mit an und realisiert von Anfang an gemeinsam Projekte im Betrieb. Nebenbei verdienst Du schon dein erstes eigenes Gehalt und wirst dadurch unabhängig.

Diese praktischen Skills, die Du in einer Lehre in der Tiroler Industrie lernst, bereiten den Start für Deine Karriere. Du kannst Deine Talente individuell stärken. Diese Skills sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Und danach hast Du die Grundlage für weitere Spezialisierungen, Weiterbildungen, Studium – und wer weiß, vielleicht gründest Du Dein eigenes Unternehmen?

Mit der Berufsausbildung ist nicht nur Selbstständigkeit und das erste Gehalt verbunden, man wird auch auf die Arbeitswelt vorbereitet und bekommt praktische Skills vermittelt, die am Arbeitsmarkt gefragter denn je sind.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Ausbildung in der Praxis
  • Eigenes Einkommen
  • Erwerb von Sozialversicherungszeiten
  • Jobsicherheit
  • Aufstiegschancen im Betrieb
  • Türen zu allen weiteren Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Studium bleiben offen
  • Gut ausgebildete Fachkräfte sind sehr gefragt

Hast du Interesse, mehr zu erfahren?

Dann findest Du hier unter „Betriebe“ eine Auswahl Tiroler Industrieunternehmen, die auch ausbilden.

Industrie bietet Zukunft

Die Tiroler Industrie beschäftigt über 1.300 Lehrlinge. Knapp 100 Lehrbetriebe kümmern sich um die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte im eigenen Unternehmen. Die „Top 8“ der bevorzugten Lehrberufe in der Tiroler Industrie kommen aus folgenden Bereichen: Metalltechnik-Maschinenbau, Metalltechnik-Zerspanung, Elektrotechnik, Chemielabortechnik, Prozesstechnik, Bürokaufmann/frau, Mechatronik und Chemieverfahrenstechnik. In der Tiroler Industrie kann insgesamt zwischen 60 verschiedenen Lehrberufen ausgewählt werden. Nicht selten führt der Berufsweg vom Lehrling über die qualifizierte Fachkraft hin zum Manager oder zum Unternehmer. Industriebetriebe sind vielfach auch eine Brücke zur Welt. Viele nützen die Chance, auch in Niederlassungen oder Tochterfirmen im Ausland Erfahrung zu sammeln.

Vielfältig, spannend, fordernd und auf der Karriereleiter weiterkommen: Das erwarten sich junge Menschen von einer zukunftsorientierten Arbeitswelt. Gefragt ist etwas Handfestes. Die Jugend möchte bewegen, mit den Händen etwas tun, entwickeln, gestalten und erfolgreich sein. In der Tiroler Industrie ist die Berufsauswahl groß. Auch die Karrierechancen sind beachtlich.

Hier erfährst Du mehr zu den „Top 8“ der bevorzugten Lehrberufe in der Tiroler Industrie: